Mitglied werden

Sie wollen nicht nur meckern, sondern selbst etwas ändern? Dann machen Sie mit! Gemeinsam können wir viel bewegen.

Newsletter

Mit unseren Newsletter erhalten Sie genau die News, die Sie brauchen - kostenlos und direkt in Ihre Mailbox.

Whistleblower

Whistleblower sind für den Erhalt einer offenen und transparenten Gesellschaft besonders wichtig, da sie den Mut aufbringen, Missstände aufzudecken.

Vereinszweck


Vereinszweck ist die Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen im Interesse der Arbeitnehmer der Daimler AG und der
zugehörigen Konzerngesellschaften. Dies wird insbesondere verwirklicht durch:

  • Beteiligung an Betriebsratswahlen
  • Information der Daimler-Belegschaft durch Info-Blätter und im Internet.

Hierfür werden die dem Verein zur Verfügung stehenden Finanzmittel eingesetzt. Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 18 € im Jahr.

Der Verein ist gegnerfrei, politisch, ethnisch und konfessionell neutral. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.
Mitglied kann jeder Arbeitnehmer im Sinne des § 5 BetrVG der Daimler AG oder einer der zugehörigen Konzerngesellschaften werden.

Wenn Sie die UAG´78 durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen möchten, können Sie die Beitrittserklärung bei
einem UAG´78-Betriebsrat oder einem Vorstandsmitglied des Vereins anfordern.


  • Home

Wie alles begann ...

Einleitend möchten wir Ihnen einige Fakten zur UAG´78 nahebringen:

Klaus Flaig sah 1978 die Zeit gekommen, eine unabhängige Arbeitnehmervertretung zu gründen. Dafür gab es im Wesentlichen zwei Gründe: Zum einen wurden die Interessen der Angestellten in der Daimler-Benz AG von den IGM-Betriebsräten so gut wie nicht vertreten, zum anderen gab es - nach seinem Dafürhalten - bei den IGM-Betriebsräten nur ein mangelhaft ausgeprägtes Demokratieverständnis.

Als dann auch noch bei der Betriebsratswahl 1978 der IG Metall-Fraktion massiver Wahlbetrug nachgewiesen werden konnte, war dies der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hatte.

Auch über 40 Jahre später, halten wir es für unbedingt erforderlich, dass eine unabhängige Arbeitnehmervertretung existiert, die sich für die Rechte der Kolleginnen und Kollegen einsetzt.

An den Zielen der Gründer der UAG´78 orientieren wir uns noch heute.

Aktuelle Themen

  • eATS 2.0 – mit oder ohne UT

      Am 06.11.2019 fand eine Infoveranstaltung zum Stand der eATS-Verhandlungen zwischen Werktleitung und Betriebsrat
    weiterlesen
  • Der Kahlschlag beginnt

      VW-Chef Diess hat am 12.03.2019 angekündigt, dass der Konzern in seiner Kernmarke VW
    weiterlesen
  • Unabhängigkeit ade, 欢迎中国成瘾 *

      Der Vorstand ist davon überzeugt, dass die Zukunft des Automobils elektrisch ist. Demnach
    weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

Ausblick Zukunft

Vier große Trends verändern die Mobilität in Zukunft:

Urbanisierung - ist die Ausbreitung städtischer Lebensformen. Diese kann sich einerseits im Wachstum von Städten ausdrücken (physische Urbanisierung oder „Verstädterung“ im engeren Sinne), andererseits durch eine mit städtischen Standards vergleichbare infrastrukturelle Erschließung ländlicher Regionen (funktionale Urbanisierung) und durch verändertes Sozialverhalten der Bewohner von ländlichen Gebieten (soziale Urbanisierung).

Nachhaltigkeitein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme (vor allem von Lebewesen und Ökosystemen) gewährleistet werden soll. Im entsprechenden englischen Wort sustainable ist dieses Prinzip wörtlich erkennbar: to sustain im Sinne von aushalten bzw. ertragen. Mit anderen Worten: Die beteiligten Systeme können ein bestimmtes Maß an Ressourcennutzung dauerhaft aushalten, ohne Schaden zu nehmen. Das Prinzip wurde zuerst in der Forstwirtschaft angewendet: Im Wald ist nur soviel Holz zu schlagen wie permanent nachwächst. Als in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erkannt wurde, dass alle Rohstoffe und Energievorräte auf der Welt auszugehen drohen, ging sein Gebrauch auf den Umgang mit allen Ressourcen über.

Individualisierungaus der Soziologie stammend, bezeichnet einen mit der Renaissance und der Aufklärung einsetzenden, mit der Industrialisierung und Modernisierung der westlichen Gesellschaften fortschreitenden Prozess eines Übergangs des Individuums von der Fremd- zur Selbstbestimmung. Philosophischer Ausdruck der Individualisierung ist der Individualismus.

Digitalisierungdas Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate und ihre Verarbeitung oder Speicherung in einem digitaltechnischen System. Die Information liegt dabei zunächst in beliebiger analoger Form vor und wird dann über mehrere Stufen in ein digitales Signal umgewandelt, das nur aus diskreten Werten besteht. Zunehmend wurde jedoch unter Digitalisierung auch die Erstellung primär digitaler Repräsentationen zum Beispiel durch Digitalkameras oder digitale Tonaufzeichnungssysteme verstanden. Die so gewonnenen Daten lassen sich informationstechnisch verarbeiten, ein Prinzip, das allen Erscheinungsformen der Digitalen Revolution und der Digitalen Transformation im Wirtschafts-, Gesellschafts-, Arbeits- und Privatleben zugrunde liegt.[1] Ursprünglich wurde als Digitalisierung die Behandlung eines Menschen oder Warmblüters mit Digitalis bezeichnet.

Zukunft gemeinsam gestalten!

About Us

Haben Sie Fragen zum Verein oder zu unserer Arbeit als Betriebsräte, dann kontaktieren Sie uns:


UAG`78
Schloss Gondelsheim
Neibsheimer Str. 1
75053 Gondelsheim

07252 7790459
info@uag78.de
Mo-Fr: 10.00 - 18.00

Pressemeldungen

Hinweis: Wenn Sie einen der folgenden Links anklicken, erklären Sie sich mit dem Anzeigen des Inhalts auf der sich öffnenden Internetseite einverstanden.


Aufspaltung der Daimler AG

Daimler-Trucks-Chef Daum über Aufspaltung und Börsengang

Elektromobilitäts-Jahr für Daimler: Es kommt noch mehr

Die IG Metall pocht auf ein Gespräch mit Musk